BYE BYE CHAOS! HELLO ORDNUNG!

Hello Fall! Tipps zum Saisonwechsel im Kleiderschrank

Raus aus den Sandalen, rein in die Stiefel! Unser Trost, dass der Sommer vorbei ist? All die neuen Modetrends für den Herbst und unsere kuscheligen Favoriten, die bald wieder in unsere Kleiderschränke einziehen! Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, unserer Garderobe ein Upgrade zu verpassen – und zwar ganz ohne Trennungsschmerz!

So sehr wir unsere luftig leichten Sommerkleider auch lieben, freuen wir uns auf kuschelige Loungewear und weiche Matrialien. Ob Klassiker wie Strickpullover und Trenchcoats, stilvolle Karo-Muster oder mutige Farb- und Musterkombinationen: Der Herbst ist nie trist und öde, zumindest nicht in Sachen Mode!

Bye, bye Sommerkleider – hello Herbstmode!

Eine bewährte Lösung für mehr Platz und Übersicht im Kleiderschrank: Saisonale Kleidung am Ende vom Sommer/Winter in Kisten auf dem Dachboden, im Keller oder Abstellraum verstauen. Wer keinen separaten Raum zum Verstauen hat, kann die aussortierte Kleidung auch ideal in unseren Kleiderboxen unter dem Bett oder auf dem Kleiderschrank verstauen. Unsere holygrails: die Aufbewahrungsboxen von iDesign.

Der Sofort-Effekt kann sich sehen lassen: mehr Platz und Übersicht. Und vor allem: keine Reizüberflutung an unzähligen Farben, Formen und Mustern! Jetzt sehen wir nur noch die Teile, die wir wirklich benötigen und anziehen, was kostbare Zeit und Nerven am Morgen spart. Ein weiterer toller Nebeneffekt durch den Saisonwechsel im Kleiderschrank: Wenn im Frühling die Kisten und Kartons wieder aufgemacht werden, entdeckt man die eigene Garderobe wieder völlig neu. So macht der modische Start in die bevorstehende Saison gleich viel mehr Spaß!

Und wie startet man nun am besten mit der Kleiderschrank-Inventur? Am einfachsten ist es, sich step by step vorzuarbeiten. Unser Tipp: Fach für Fach all die Kleidung aus dem Schrank holen und grobe Kategorien bilden. Sportklamotten, Nachtwäsche, Socken, Schuhe, Jacken – Accessoires nicht vergessen! So kann man sich jedes Teil genau anschauen und entscheiden: Passt es in die kommende Jahreszeit? Fragen die ebenfalls immer helfen sind: "Wie oft habe ich das Kleidungsstück in den letzten Monaten getragen? Werde ich es in der nächsten Saison wieder anziehen oder eher nicht?" Je nachdem wie die Antwort ausfällt, kann man in diesem Schritt direkt ausmisten und Kleidung spenden verkaufen oder verschenken! Alles, was bleibt, findet in unseren Evie Schubladenorganizer für den Kleiderschrank einen Platz! Hiermit lassen sich einfach Kategorien bilden und effiziente Kleidungsgruppen bilden. Wovon man nie genug haben kann? Ganz klar: Kleiderbügel! Unsere Songmics Kleiderbügel in samt bieten durch die beflockte Oberfläche eine rutschfeste, platzsparende und langlebige Anwendung beim Kleideraufhängen. Außerdem sind die Bügel multifunktionell, da sich nicht nur Jacken, Mäntel oder Tops ideal aufhängen lassen, sondern beispielsweise auch Hosen und Krawatten Platz finden.

Have fun!

NACH OBEN